Chutney mit Stachelbeere, Fruchtchutney, zuckerfrei, ohne Zucker

Stachelbeerchutney selbst machen

Zutaten für 3-4 Gläser á 150 ml:

  • 450 g Stachelbeeren
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 cm Ingwer
  • 2 Stängel Rosmarin
  • 2 Stängel Thymian

Zubereitung Stachelbeerchutney:

Dieses Stachelbeerchutney ist wunderbar würzig und süß zugleich, mit einer leicht scharfen Note durch den Ingwer. Es passt wunderbar zu Käse, aber auch zu gegrilltem Fleisch und Gemüse.

  1. Zuerst Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken. Zwiebel ebenfalls klein schneiden und alles zusammen einige Minuten in Öl glasig bis leicht braun anbraten. Dafür sollte man gleich einen großen beschichteten Topf nehmen, damit später alle Zutaten Platz haben und man noch gut Umrühren kann.
  2. Gelier-Birkenzucker zugeben und unter Rühren zergehen lassen.
  3. Nun die Stachelbeeren, Rosmarin und Thymian dazugeben und aufkochen lassen. Dabei auch auf das Rühren nicht vergessen.
  4. Anschließend Weißweinessig, Salz und Senfkörner in den Topf geben. Bei Bedarf, also wenn die Masse zu fest erscheint, kann man auch etwas Wasser hineinleeren.
  5. Das Chutney nun 30-40 Minuten unter wiederholtem Rühren einkochen lassen.
  6. Um sicher zu gehen, dass das Chutney geliert und später nicht zu flüssig wird, sollte man eine Gelierprobe machen: Dafür ganz wenig Chutney auf ein kaltes Teller geben und auskühlen lassen. Wenn das Chutney noch eher rinnt, dann sollte es noch einige Minuten gekocht werden.
  7. Dann in saubere, ausgekochte Gläser füllen, sofort verschließen und auf den Kopf stellen.
  8. Auskühlen lassen und genießen!

Autor:
Barbara Spießberger

Barbara arbeitet seit Dezember 2016 im Online-Marketing von Birkengold. Außerdem ist sie eine leidenschaftliche (Birken)-zuckerbäckerin und probiert gerne die verschiedensten Rezepte mit unseren Produkten aus. Noch lieber als das Backen mag sie allerdings das Naschen hinterher! :D