Veganer Schokokuchen mit Rhabarbertoppingganer Schokokuchen, Schokoladekuchen, Glutenfreier Kuchen, Rhabarber-Schokokuchen, Protein-Schokokuchen, gesund

Veganer Schokokuchen mit Rhabarbertopping ohne Mehl

Zutaten für eine Springform Ø 24 cm:

Für den Schokoboden:
  • 3 EL ungesüßter Reisdrink
  • 3 EL geschmacksneutrales Öl
  • ½ TL gemahlene Vanille
  • 2 TL Chiasamen
  • eine Prise Salz
Für das Rhabarbertopping:

Zubereitung veganer Schokokuchen mit Rhabarbertopping:

Ein veganer Schokokuchen mit Rhabarbertopping ist eine glutenfreie, proteinreiche Köstlichkeit, die geschmacklich nichts von einem normalen Kuchen vermissen lässt.  Außerdem kommt der vegane Kuchen ohne Zucker und Mehl aus.

So geht der Schokoboden:

Den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Zuerst die Hirseflocken im trockene Mixer zu feinem Mehl verarbeiten und in einer Schüssel beiseite stellen. Die Chiasamen im Reisdrink für ca. 10 Minuten zu Chiagel quellen lassen. Die Kidneybohnen mit dem Wasser in dem sie eingelegt sind, in den sauberen Hochleistungsmixer geben. Das klingt vielleicht etwas ungewohnt, aber bei diesem Rezept wird das Bohnenwasser oder auch “Aquafaba” genannt als Bindemittel und Flüssigkeit benutzt. Es macht den Kuchen saftig und sorgt für eine zartschmelzende Konsistenz. Die Bohnen gemeinsam mit dem Apfelmus, Öl und Chiagel fein pürieren.

Die restlichen Zutaten wie auch die gemahlenen Hirseflocken in einer Schüssel gut vermengen und die Bohnenmischung dazugeben. Alle Zutaten zu einem homogenen Teig vermischen, in eine gefettete Form mit 24 cm Durchmesser füllen und glattstreichen. Für 20-30 Minuten backen, dabei beachten, dass die Backzeit je nach Ofen variiert. Der Kuchen sollte bei der Stäbchenprobe noch leicht feucht sein, aber nicht zu dunkel werden. Herausnehmen und vollständig abkühlen lassen, bevor man ihn auf einen Teller oder ein Kuchengitter stürzt.

So geht das Rhabarbertopping:

Während der Kuchen im Ofen ist, kann das Rhabarbertopping zubereitet werden. Dafür den Rhabarber waschen, die Enden abschneiden und nach Bedarf die holzigen Fäden abziehen. In kleine Stücke schneiden und davon ca. 30 g Rhabarberstücke beiseite stellen. Gemeinsam mit den Himbeeren sowie 100 ml Wasser in einem kleinen Topf für 10 Minuten köcheln lassen. Dann im Mixer oder mit einem Pürierstab fein pürieren und durch ein Sieb passieren. Wieder in den Topf geben und mit Birkengold® Gelier-Birkenzucker für ca. 2 Minuten unter ständigem Rühren aufkochen. Gemahlene Vanille hinzufügen und abkühlen lassen. Dabei immer wieder umrühren, damit sich das Topping später gut auf dem Kuchen verstreichen lässt. Die restlichen 30 g Rhabarberstücke kann man optional in etwas Wasser oder Saft mit Birkengold® Xylit bissfest kochen und diese ebenfalls zum Garnieren verwenden.

Den Schokoboden mit dem ganzen Rhabarbertopping bestreichen. Einige Kleckse Kokosjoghurt (ca. 200 g) daraufgeben und mit einer Gabel ein Muster durchziehen. Mit den gekochten Rhabarberstücken, frischen Früchten wie Heidelbeeren und Himbeeren, Kokosflocken sowie optional flüssiger Schokolade garnieren. Dabei beachten, dass das Rezept mit der Schokolade für Allergiker nicht mehr soja- bzw. nussfrei ist.

Der Kuchen sollte am besten im Kühlschrank aufbewahrt, aber bei Zimmertemperatur gegessen werden. Wir wünschen viel Spaß beim Ausprobieren!

Schokoladekuchen, Veganer Schokokuchen, Schokokuchen ohne Zucker, ohne Mehl

Tipp: Alternativ kann auch ein anderes glutenfreies Mehl verwendet werden, dann kann man die restlichen Zutaten mit dem Pürierstab verarbeiten. Wir empfehlen Buchweizenmehl oder glutenfreie Haferflocken zu verwenden. Natürlich funktioniert das Rezept auch mit anderen Bohnen. Es sollte nur darauf geachtet werden, dass diese möglichst geschmacksneutral sind.

Autor:
Ines Renn

Ines zaubert zu Hause köstliche Rezepte mit den Produkten von Birkengold und unterstützt das Birkengold-Team mit vielen tollen Ideen. Sie ist unsere Expertin für vegane Kreationen und lässt sich immer etwas Neues einfallen!