Auflauf mit Grieß, Süßer Auflauf, Grießauflauf mit Obst, Kirschauflauf, Grießspeise,, zuckerfrei, mit Xylit

Grießauflauf mit Kirschkompott ohne Zucker

Zutaten für 6 Portionen:

Für den Grießauflauf:
  • 100 g Grieß
  • 90 g Butter
  • 2 EL Semmelbrösel
  • 500 g Milch
Für das Kirschkompott:
  • 150 g Wasser
  • 1 EL Speisestärke
  • 2 EL Kirschsaft
enthält von Natur aus Zucker

Zubereitung Grießauflauf mit Kirschkompott:

  1. Für den Grießauflauf mit Kirschkompott zuerst den Grieß in der Milch aufkochen, dabei ständig umrühren, damit die Milch nicht im Topf anbrennen kann.
  2. Nun eine Auflaufform (ca. 20x30 cm) mit Butter ausfetten, Semmelbrösel hineinstreuen und gut verteilen. Das Backrohr dann auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  3. Anschließend die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Den Eidotter mit dem Butter und dem Birkengold® Xylit  schaumig schlagen und dann zum gekochten Grieß untermischen.
  4. Zuletzt den Eischnee unter die Masse heben. Das fertige Grieß-Gemisch in die Auflaufform geben, mit den Aronien bestreuen und ca. 40 Minuten im Rohr backen.
  5. Währenddessen die Kirschen für das Kirschkompott absieben und den Kirschsaft in einem Gefäß auffangen, falls man Kirschen aus dem Glas verwendet. Die Früchte nun mit dem Wasser, Birkengold® Xylit und der Zimstange aufkochen.
  6. Die Speisestärke mit einem Schneebesen in den Kirschsaft einrühren und zum kochenden Kirschkompott geben. Dabei gut mit dem Schneebesen rühren, damit keine Klumpen entstehen. Hitze nun stark reduzieren und warten, bis das Kompott durch die Speisestärke gebunden wird.
  7. Das Kirschkompott nun warm zum Grießauflauf servieren!

Tipp: Nicht nur Kirschkompott passt gut zu dieser Süßspeise. Wie wär`s denn zum Beispiel mal mit einem Erdbeer-Rhabarber-Kompott dazu?

Autor:
Barbara Spießberger

Barbara arbeitet seit Dezember 2016 im Online-Marketing von Birkengold. Außerdem ist sie eine leidenschaftliche (Birken)-zuckerbäckerin und probiert gerne die verschiedensten Rezepte mit unseren Produkten aus. Noch lieber als das Backen mag sie allerdings das Naschen hinterher! :D