gesunde Zähne

Zahnpflege

Wie funktioniert Zahnpflege mit Birkengold® Xylit?

Für die Zahnpflegewirkung ist es am besten, wenn sie nach dem Zähneputzen ca. einen Kaffeelöffel Birkengold® Xylit im Mund auflösen und das Birkengold® Xylit-Gemisch im Mundraum „einwirken“ lassen. Je länger Sie dieses im Mund behalten, desto besser ist die Wirkung. Es sollte ca. 1 Minute im Mund bleiben. Danach spucken Sie es aus, oder schlucken es. Es ist nicht nötig mit Wasser nachzuspülen. Birkengold® Xylit löst sich relativ schnell im Mund auf, da es den Speichelfluss fördert, somit ist es nicht notwendig es extra mit Wasser zu vermengen.

chart_xylit_web

Birkengold® Xylit hält die Zähne gesund

Werden Speisen und Getränke anstelle von Zucker mit Birkengold® Xylit gesüßt, trägt das zum Erhalt der normalen Zahnmineralisation bei. Außerdem bewirkt Birkengold® Xylit im Mund ein basisches Milieu. Dieses bietet Schutz vor Karies, Zahnstein und Plaque (Zucker bewirkt ein saures Milieu). Daher empfehlen viele Zahnärzte Birkengold® Xylit zur Zahnpflege.

Xylit und Karies

Die Bakterien, die Karies verursachen, können Birkengold® Xylit nicht abbauen bzw. sich davon ernähren. Nach vielen Studien, sind drei mal fünf Gramm Xylit täglich bereits ausreichend um eine positive Wirkung für die Zähne zu erzielen, auch wenn trotzdem Zucker verzehrt wird. Fünf Gramm Birkengold® Xylit entsprechen ungefähr einem gehäuften Teelöffel.

Wirkt gegen Mundgeruch

Da Birkengold® Xylit im Mundraum ein basisches Milieu schafft und schädliche Bakterien sich davon nicht ernähren können, wirkt es Mundgeruch entgegen.

Vermindert Plaquebildung

Es wurde durch zahlreiche Studien belegt, dass Kaugummis, die mit 100% Xylit gesüßt sind, die Plaquebildung reduzieren. Plaque ist ein Risikofaktor bei der Entwicklung von Karies speziell bei Kindern. Für einen positiven Effekt sollte am besten 3 Mal am Tag nach den Mahlzeiten 2-3 g Xylit Kaugummi gekaut werden.