Zuckeralkohole wie etwa Xylit im Vergleich

Hier finden Sie einen Überblick über diverse Zuckeralkohole wie etwa Xylit (Birkenzucker).

Zuckeralkohole (Grafik)

Es gibt eine Vielzahl an Zuckeralkoholen, zu der auch Xylit zählt. In der Grafik sind nur einige Beispiele aufgezählt. Gemeinsam haben alle Zuckeralkohole, dass sie pro 1 Gramm 2,4 kcal enthalten und damit 40 % weniger, als herkömmlicher Haushaltszucker (Saccharose: ca. 4 kcal/Gramm). Erythrit stellt eine Ausnahme dar: Er wird gänzlich über die Nieren ausgeschieden und somit energiefrei verstoffwechselt. Dies könnte aber bei hohem Konsum die Niere belasten. Zuckeralkohole wirken sich kaum auf den Insulinspiegel aus, was einen Vorteil für DiabetikerInnen bietet. Zuckeralkohole können von Kariesbakterien nicht verwertet werden und sind somit zahnfreundlich. Xylit hat den Vorteil, dass er zur Remineralisierung der Zähne beiträgt und einen zusätzlichen Schutz vor Karies bietet. Maltit und Isomalt wird in der Lebensmittelindustrie neben Xylit für zuckerfreie Süßwaren eingesetzt, Sorbit findet häufig Anwendung in zuckerfreien Kaugummis.

Hier finden Sie weitere Vorteile von Xylit/Birkenzucker.