Xylit Erythrit Unterschied

Nachfolgend gehen wir auf die Unterschiede zwischen den beiden Zuckeralkoholen Xylit und Erythrit ein.

Xylit

  • 40 % weniger Kalorien als Zucker
  • Glykämischer Index von 11
  • Süßkraft zu Zucker: 1:1
  • Gewinnung aus Birken/Buchenrinde, Mais
  • Hervorragend geeignet zum Backen und Marmelade kochen
  • kommt natürlich im Kohlenhydratstoffwechsel des Menschen vor

Erythrit

  • kalorienfrei
  • Glykämischer Index: 0
  • Süßkraft zu Zucker: ca. 0,75:1
  • Gewinnung mithilfe von Hefepilzen durch Vergärung von Glucose
  • kann beim Backen und Marmelade kochen kristallisieren
  • wird zu 90 % über die Nieren unverändert ausgeschieden, dies könnte bei zu hohem Konsum aber die Nieren belasten.

Hier finden Sie weitere Vorteile von Xylit!

Die wichtigsten Unterschiede von Xylit Erythrit im Überblick

Nun folgen 5 spannende Unterschiede:

  • Zucker lässt sich 1:1 durch Xylit ersetzten – Erythrit ist weniger süß
  • Xylit trägt aktiv zum Schutz gegen Kariesbakterien bei – Erythrit bietet Kariesbakterien keine Nahrung
  • Backen und Marmelade einkochen funktioniert ideal mit Xylit. Erythrit muss in anderem Mengenverhältnis eingesetzt werden und kann auskristallisieren
  • Erythrit wird unverstoffwechselt ausgeschieden und ist daher kalorienfrei, könnte aber bei hohem Konsum die Nieren belasten.
  • Xylit kommt natürlich im menschlichen Stoffwechsel vor

Hier erfahren Sie mehr über die Historie von Xylit/Birkenzucker.