Silvesterküsschen mit Birkenzucker

Zutaten für ca. 30 Küsschen:

Für den Küsschen-Teig:
  • 1 Glas Kirschen
  • 2 mittelgroße Eier
  • 55 g warme Butter
  • 55 g Goldstaub
Für die Glasur:
  • Rest der Kirschen
  • 2 Blätter Gelatine

Zubereitung Silvesterküsschen:

Für die Silvesterküsschen zu Beginn die Papierförmchen auf ein Backblech auflegen. Dafür jeweils zwei ineinander stellen, damit die Küsschen einen besseren Halt darin haben.

Anfangs die Kirschen absieben und den Kirschsaft auffangen. Danach wird in jedes Förmchen eine Kirsche gelegt. Als nächstes werden die Eier getrennt und das Eiweiß mit 10 g Birkengold® Xylit steif geschlagen. Den Dotter mit der warmen Butter und dem Goldstaub einige Minuten schaumig schlagen.

Währenddessen das Nougat in kleine Stücke teilen und über einem Wasserbad schmelzen, kurz abkühlen lassen und dann unter die Dottermasse rühren. 4 EL Kirschsaft nach und nach hineingeben. Dann den steif geschlagenen Schnee abwechselnd mit dem Mehl unter die Dottermasse heben.

Das Backrohr auf 180° C vorheizen. Die fertige Teigmasse in einen Spritzsack füllen und in den Papierförmchen auf den Kirschen verteilen. Hier darauf acht geben, dass nicht zu viel Teig in ein Förmchen kommt, da die Küsschen sonst zu sehr aufgehen. Die Küsschen auf mittlerer Schiene ca. 20-25 Minuten im Backrohr backen.

Für die Glasur die Gelatineblätter 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Die restlichen Kirschen fein pürieren. Die Gelatine nun gut ausdrücken, eine kleine Menge der pürierten Kirschen erwärmen und die Gelatine schnell einrühren und mit dem Schneebesen vermengen. Die restliche Kirschmasse zugeben. Kurz ziehen lassen. Die etwas fester gewordene Kirschmasse auf den bereits ausgekühlten Küsschen verteilen und wiederum trocknen lassen.

Währenddessen wird nun die Zuckerglasur für die Punkte vorbereitet. Dazu 4 EL Goldstaub mit 1-2 EL Wasser zu einer zähen, eher festeren Zuckerglasur vermengen. Die Zuckerglasur in ein kleines Plastiksackerl füllen, vorne ein Loch stechen und kleine Punkte auf die Küsschen platzieren, sodass ein Fliegenpilz ähnliches Muster entsteht. Nun die Küsschen trocknen lassen und anschließend vernaschen.

Schon wieder aufgegessen? Hier gibt's noch weitere Rezepte!

Quarkpalatschinekn, Topfenpfannkuchen, Quarkpfannkuchen, Pfannkuchen gefüllt, Süße Pfannkuchen, Zuckerfrei, ohne Zucker

Topfenpalatschinken

Barbara

Autor:
Barbara