Reindling mit Walnussfülle, Reindling mit Birkenzucker, Reindling ohne Zucker, Reindling zuckerfrei, Walnuss Reindling mit Birkenzucker, Dinkel Reindling mit Walnussfülle, Dinkel Reindling mit Nüssen, Dinkel Reindling ohne Zucker

Walnuss-Dinkel-Reindling mit Birkenzucker

1h 5min
(0)
pinterest share button

Zutaten für einen großen Reindling:

für den Teig
  • 50 g Butter, zimmerwarm
  • 1 Eidotter
  • 80 g Magertopfen
  • 250 ml Mandelmilch (oder jede beliebige Andere), lauwarm
  • 1 Prise Salz und Zimt
für die Walnuss-Fülle
  • 60 g Kokosöl, flüssig
  • 2 EL Rum
  • 1 Handvoll Rosinen (optional)

Zubereitung Walnuss-Dinkel-Reindling

Dieser Walnuss-Dinkel-Reindling ist ein traditionelles Rezept, dass in der Osterzeit besonders beliebt ist.

  • Walnuss-Dinkel-Reindling

    Siehe Schritt 2 bis 5

  • Vermengen

    Zuerst das Mehl mit dem Salz vermengen und in eine Schüssel geben.

  • Gehen lassen

    Danach die lauwarme Milch, den Rohrohzucker und den Würfel Germ dazugeben und ohne kneten das Ganze für ca. 10 Minuten gehen lassen.

  • Verkneten

    Dann den Birkengold Xylit, Prise Zimt, das Ei sowie den Eidotter, die Butter und den Magertopfen hinzufügen und alles zu einem Teig verkneten. Falls der Teig noch zu klebrig sein sollte, kann man nach und nach ein wenig Mehl hinzufügen.

  • Gehen lassen

    Jetzt den Teig zugedeckt in einer warmen Umgebung 60 Minuten gehen lassen.

  • Füllung

    Siehe Schritt 7 bis 15

  • Erwärmen

    Hierfür das Kokosöl erwärmen, mit den Nüssen, der Milch und dem Rum vermengen.

  • Hinzufügen

    Dann den Birkengold Xylit und ein wenig Zimt hinzufügen.

  • Vorheizen

    Jetzt den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.

  • Ausrollen

    Danach den aufgegangenen Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen. Der Teig sollte ca. 1-2 cm dick sein.

  • Verteilen

    Auf den Teig die Fülle gleichmäßig und überall verteilen.

  • Darüberstreuen

    Nach Belieben ein paar Rosinen darüberstreuen.

  • Teig formen

    Als Nächstes den Teig von der langen Seite her aufrollen und in eine gefettete Guglhupfform kreisförmig hineinlegen.

  • Aufgehen lassen

    Den fast fertigen Reindling zugedeckt nochmal eine halbe Stunde aufgehen lassen.

  • Backen und Auskühlen

    Zum Schluss für ca. eine halbe Stunde backen und auskühlen lassen.

Gutes Gelingen!

Bettina

Autor: Bettina

Betti liebt es gesund zu backen. Auch auf ihrem eigenen Food- und Lifestyleblog (bezibella.com) präsentiert sie gerne neue Rezepte. Da sie sehr gesundheitsbewusst lebt, backt sie viel mit Birkenzucker. Wir dürfen also auf ihre weiteren Köstlichkeiten gespannt sein!