Dinkel-Mohnnudeln ohne Zucker

Zutaten für 2-3 Portionen:

  • 400 g mehlige Kartoffeln
  • 100 g Dinkelmehl
  • 3 EL Dinkelgrieß
  • 1 Ei
enthält von Natur aus Zucker

Zubereitung Dinkel-Mohnnudeln:

Für die Dinkel-Mohnnudeln zuerst die Kartoffeln in reichlich Wasser weich kochen, schälen und kurz ausdunsten lassen. Nun die Kartoffeln noch heiß fein zerstampfen, sodass keine Stücke übrig bleiben.

Als Nächstes die zerstampften Kartoffeln mit dem Mehl, Grieß, etwas Butter und dem Ei rasch zu einem Teig verarbeiten. Wenn der Teig noch zu klebrig ist, kann man noch Mehl hinzugeben. Die Konsistenz vom Teig hängt nämlich stark von den verwendeten Kartoffeln ab.

Aus dem Teig jetzt auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche 3 Rollen formen und jeweils ca. 1 cm dicke Stücke abschneiden. Daraus werden nun längliche Nudeln geformt.

Diese Nudeln werden anschließend in kochendes Salzwasser gegeben, jedoch nicht kochen, sondern nur 5-8 Minuten ziehen lassen. Wenn die Nudeln oben schwimmen, sind sie fertig. Anschließend abtropfen lassen.

Zuletzt in einer heißen Pfanne die Butter schmelzen lassen und die Nudeln dann hinzugeben. Mohn und Goldstaub in einer kleinen Schüssel vermengen und in die Pfanne streuen. Die Nudeln nun gut in der Butter-Mohn-Zucker Masse schwenken und mit Goldstaub bestäubt genießen.

Schon wieder aufgegessen? Hier gibt's noch weitere Rezepte!

Barbara Spießberger

Autor:
Barbara Spießberger

Barbara arbeitet seit Dezember 2016 im Online-Marketing von Birkengold. Außerdem ist sie eine leidenschaftliche (Birken)-zuckerbäckerin und probiert gerne die verschiedensten Rezepte mit unseren Produkten aus. Noch lieber als das Backen mag sie allerdings das Naschen hinterher! :D