Rezept Dinkel Marillenknödel mit Xylit

Dinkel Marillenknödel ohne Zucker

Zutaten für 2-3 Portionen:

Für den Teig:
  • 250 g Magertopfen
  • 140 g Dinkelmehl
  • 60 g Butter (zimmerwarm)
  • 1 Ei (Größe M)
  • Prise Salz
Für die Füllung und Brösel:
  • 100 g Vollkorn Semmelbrösel
  • 50 g gemahlene Haselnüsse
  • Prise Zimt
enthält von Natur aus Zucker

Zubereitung Dinkel Marillenknödel:

Für die Dinkel Marillenknödel zuerst den Teig zubereiten. Dafür in einer Rührschüssel erst die Butter und das Eigelb mit einem Handmixer schaumig rühren. Nach und nach Eiweiß, Mehl und eine Prise Salz unterrühren. Zum Schluss den Magertopfen unterheben und so lange verrühren, bis ein glatter Teig entsteht. Anschließend den Teig zu einer Rolle formen, fest in Frischhaltefolie wickeln und an einem kalten Ort ca. 30 Minuten ruhen lassen.

Für die Füllung die Marillen halbieren und entkernen. Den Teig in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden, flach auf die nasse Hand setzen. Dann jeweils eine entkernte Marille darauf setzen, mit etwas Birkengold® Xylit süßen und den Teig um die Frucht schlagen. Vorsichtig verschließen und zu Knödel formen.

Danach Wasser zum Kochen bringen. Die Knödel in das kochende Wasser setzen und ca. 15 Minuten bei niedriger Hitze gar ziehen lassen.

Währenddessen können die Brösel vorbereitet werden. Dafür 60 g Butter bei niedriger Hitze in einer Pfanne schmelzen lassen. Die gemahlenen Nüsse, Vollkorn-Brösel, Birkengold® Xylit und eine Prise Zimt in die Pfanne geben. Die Temperatur etwas erhöhen und die Bröselmasse leicht anrösten lassen.

Die fertigen Knödel aus dem Wasser nehmen und kurz abtropfen lassen. Abschließend die Knödel mit den Bröseln bestreuen bzw. darin wälzen. Sofort servieren!

Autor:
Lilli Birkenwirbel

Ich liebe süße Kreationen und backe leidenschaftlich gerne. Dank Birkengold® Xylit, kann ich mit gutem Gewissen genießen.